Neues Mehrzweckwerkzeug Forest Claw gegen Bandscheibenvorfall

Hartes Arbeiten im Forst gehört dazu, wenn man ein paar Steher Holz für den offenen Kamin zu Hause machen möchte. Gerade wenn der Winter naht, gehen immer mehr Hobby-Holzmacher in den Wald um mit dem Fortpersonal über die gewünschte Holzmenge zu verhandeln. Die Holzstämme sind nach dem Erwerb meist unhandlich groß und müssen bearbeitet werden. Nicht wenige Holzarten haben dabei ein hohes Gewicht und das Heben und Transportieren von Holz machte den Sapie zu einem guten Werkzeug. Der Sapie kommt eimen Spitzhammer (mit einer klauenähnlichen, abgerundeten Spitze) gleich, der an der Schnittstelle in das Holzstück geschlagen werden kann. Dadurch erleichter man das Aufstellen von Holzstücken.

Allerdings hat der Sapie immer wieder dazu geführt, dass es zu einem Abrollen des Holzstückes kam. Verursacht durch unebenen Untergrund, rollt das schwere Holzstück beim Anheben ein Stück zur Seite mit der Folge, dass man unter Umständen ungewohnte Bewegungen machen musste. Zudem war das Aufrechtstellen für den menschlichen Rücken doch sehr mühsam. Eine Belastung der Bandscheibe gekoppelt mit reaktionsbedingt ungewohnten Bewegungen! Kann das gut gehen?

Die Forest Claw ist eine Verbesserung des Sapies. Zwei Klauen und einen für zwei Hände gestalteten Griff geben dem Holzstück beim Aufheben die nötige Stabilität und sorgen dafür, dass die Bandscheibe nicht übermäßig strapaziert wird.

Mehr Informationen finden Sie hier: FOREST CLAW Sapie/Mehrzweckgerät